einige Fragen zu TVPaint...

Für die deutsche Gemeinschaft : hilfen Sie sich gegenseitig mit TVPaint.
vaju
Posts: 4
Joined: 08 Nov 2008, 12:33

einige Fragen zu TVPaint...

Post by vaju » 08 Nov 2008, 12:47

Hallo Zusammen!

Ich überlege gerade, mir TVPaint zu kaufen, habe hier aber noch ein paar Fragen, vielleicht könnt Ihr mir helfen...

Ich möchte TVPaint in erster Linie zum Zeichnen nutzen, kleinere Animationen erstelle ich (bis jetzt) noch in Flash.
Hier http://www.tvpaint.com/index.php?option ... &Itemid=79 habe ich mir die Unterschiede zwischen TVPaint Standard und Pro - Edition angesehen; worauf beziehen sich die "Layer blending modes", tatsächlich nur auf die Übergänge zwischen unterschiedlichen Ebenen? Und was genau bedeutet "Rooms"?
In Adobe Flash sind die Dateien - da Vektor-basiert - sehr klein, was für websites sehr praktisch ist, wie sieht das mit den TVPaint-Dateien aus?

freue mich auf Infos,
Daniela

User avatar
Klaus Hoefs
Posts: 564
Joined: 03 May 2008, 22:24
Location: Hamburg
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by Klaus Hoefs » 08 Nov 2008, 17:00

Willkommen Daniela,

Flash ist mit einer Vektor-Engine ausgestattet. Das Programm selber arbeitet gut im Bereich mathematischer Operationen, aber bei komplizierten Animationen kommt Flash schnell nicht mehr hinterher. Flash ist eigentlich weniger für Animation gemacht, mehr wie ein schweizer Taschenmesser im interaktiven Content. Die Features im Bereich Zeichnen sind eher (vektor-) bedingt eingeschränkt. Aber das wirst du sicher schon alles wissen.
TVP ist im Untershied dazu eher ein Pixel-Animationsprogramm, mit einem weiteren Schwerpunkt Malen und Zeichnen im Pixel-bereich. Das sind die drei herausragenden Stärken von TVP und nach meiner Meinung auch in im Illustrationsbereich viel besser als Photoshop.

TVP-Paint gibt alle möglichen Filmformate aus, für Fernsehen, Kino und für Web. Es hängt von der gewählten Kompression ab. Die Ausgabe-Optionen sind in ihre Vielfalt und Qualität professionell. Das gleiche gilt für Einzelbilder.
Eine Flash .swf oder .flv -Datei muss nicht unbedingt kleiner als eine .mov oder wmv - Datei sein, das hängt von der Konstellation Content-Qualität-Kompression ab.

Layer Blending: Das wie die Ebenen miteinander gemischt werden, so wie in Photoshop in der Ebenenpalette zu finden ist.
Rooms: sind selbst erstellte Konfigurationen der Arbeitsumgebung (Positionierung und Einrichtung von Paletten, Bühnenfenster, Zeitschiene, Farben und Aussehen des Benutzeroberfläche, usw ...) Sie können abgespeichert werden, und dann als Raum 1 bis x aufgerufen werden. man arbeitet aber dabei an einer, eben der selben Datei.

TVP Standard hat schon einiges zu bieten, wenn du aber Animationen machen willst und eben auch sehr viel mit TVP arbeiten willst, ist die Pro die bessere Wahl. Falls du in der Ausbildung bist - gibt's satte Rabatte.
__________________
http://www.khoefs.de

vaju
Posts: 4
Joined: 08 Nov 2008, 12:33

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by vaju » 08 Nov 2008, 20:04

Hallo Klaus,

danke für Deine Antwort :-)

Ich besitze seit kurzem einen Tablet-PC und möchte ihn zum digitalen Zeichnen nutzen. Doch Photoshop reagiert mit den Stifttreibern leider etwas zeitverzögert - äußerst lästig, damit fällt der Tablet-typische Vorteil des Zeichnens auf dem Display irgendwie weg. Ich habe mir deshalb ArtRage angesehen, gefällt mir gut, aber TVPaint bietet natürlich noch viel mehr Möglichkeiten. Allerdings nur, wenn TVPaint mit dem Tablet PC gut zusammenarbeitet, das müßte ich noch testen...

Wie ist denn die Lernkurve bei TVPaint, Flash ist ja extrem simpel, ist der Aufbau einer Animation bei TVPaint ähnlich?

Ich möchte das Programm (erst einmal) 'just for fun' nutzen, wenn ich damit kleinere Animationen erstellen kann, umso besser, aber die Pro-Edition ist mir dafür zu teuer (und meine Ausbildung ist leider nur autodidaktisch ;O))
Rooms = Arbeitsumgebung? Alles klar. Layer Blending ist dann aber ziemlich reduziert in der Standard Edition, das gefällt mir weniger, da gerade das Handling mit den verschiedenen Ebenen/Layers ein großer Vorteil ist.

Viele Grüße und Danke für Deine Hilfe

Daniela

User avatar
Klaus Hoefs
Posts: 564
Joined: 03 May 2008, 22:24
Location: Hamburg
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by Klaus Hoefs » 08 Nov 2008, 20:18

Welches Tablet-PC hast du ? Vielleicht kannst du einige Spezifikationen ebenso nennen: CPU; RAM, Grafik-Karte; Festplatte (Geschwindigkeit dieser).

Dann könnte man einmal bei den Beta-Testern und Entwicklern fragen, ob es Erfahrungen gibt....
__________________
http://www.khoefs.de

vaju
Posts: 4
Joined: 08 Nov 2008, 12:33

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by vaju » 08 Nov 2008, 21:55

Hi Klaus,

ich hab das Motion LE 1600 mit 1,5 GB Ram, da lläuft sogar Maya drauf.... ganzbreitgrins... ;-) ;-) ;-)

User avatar
Klaus Hoefs
Posts: 564
Joined: 03 May 2008, 22:24
Location: Hamburg
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by Klaus Hoefs » 08 Nov 2008, 22:24

Sollte eigentlich TVP sehr gut laufen. Das Tablet haben hier einige im Forum, soweit ich weiss - vielleicht mal im englischen Teil nachhaken.

Performance hängt auch davon ab, was du zeichnest - z.B. bei meiner Art der schnell gesetzten Linien, ähnlich einer Radierung - kam es bei den älteren Tablets immer zu Time-Lags (Aussetzern und Verzögerungen).
__________________
http://www.khoefs.de

vaju
Posts: 4
Joined: 08 Nov 2008, 12:33

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by vaju » 09 Nov 2008, 01:24

Etwas langsamere Performance wäre nicht allzu schlimm, ich zeichne eh nicht besonders gut... ;-)

Sag mal, kann ich - ähnlich wie in Photoshop - in der TVPaint Standard Edition eigene Werkzeugspitzen erstellen?

Wie ist die Lernkurve in TVPaint, gibt es ein, zwei gute Tutorials zur Oberfläche und den Werkzeugen? Wenn möglich in englisch oder deutsch, mein französisch ist etwas eingerostet...

User avatar
Klaus Hoefs
Posts: 564
Joined: 03 May 2008, 22:24
Location: Hamburg
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by Klaus Hoefs » 09 Nov 2008, 08:32

Zum Anfang:
http://www.tvpaint.com/index.php?option ... Itemid=147


und

http://www.tvpaint.com/index.php?option ... Itemid=147

und

http://www.tvpaint.com/index.php?option ... &Itemid=84

Es gibt erheblich (!!!) mehr Möglichkeiten in TVP Werkzeugspitzen zu erstellen, diese sind auch jeweils um einiges spezieller als in PSD.
__________________
http://www.khoefs.de

User avatar
Klaus Hoefs
Posts: 564
Joined: 03 May 2008, 22:24
Location: Hamburg
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by Klaus Hoefs » 09 Nov 2008, 08:33

Zum Anfang:
http://www.tvpaint.com/index.php?option ... Itemid=147


und

http://www.tvpaint.com/index.php?option ... Itemid=147

und

http://www.tvpaint.com/index.php?option ... &Itemid=84

Es gibt erheblich (!!!) mehr Möglichkeiten in TVP Werkzeugspitzen zu erstellen, diese sind auch jeweils um einiges spezieller als in PSD.
__________________
http://www.khoefs.de

User avatar
slowtiger
Posts: 2375
Joined: 08 May 2008, 21:10
Location: berlin, germany
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by slowtiger » 09 Nov 2008, 11:29

Schnelligkeit: ich habe beim Testen im Laden festgestellt, daß es wichtig ist, welche Photoshop-Version auf welchem Prozessor läuft. TVP ist bei mir rasendschnell beim Zeichnen, Photoshop braucht öfters mal länger, vor allem aber beim Zeichnen mit großen Pinselspitzen.
TVP 10.0.18, Mac Pro Quadcore 3 GHz, 16 GB RAM, OS 10.11, QT 7.7.3

User avatar
Roselle2
Posts: 337
Joined: 22 Nov 2007, 14:50
Location: Deutschland/Barsbüttel
Contact:

Fragen zu TV Paint...

Post by Roselle2 » 21 Nov 2008, 14:35

Hallo Lieber Klaus schön Dich hier zu treffen alles Gute weiterhin.
Frage wegen Echtzeitproblem hab ich gelöscht, hatte sie schon mal gestellt,
sorry , liegt wohl doch an meinem PC
Gruß Roselle2
Last edited by Roselle2 on 24 Nov 2008, 20:26, edited 1 time in total.
PC:Asus Z87-PRO. W10-64/Prof. 32GB RAM / SSD 5/ Graf: Zotac NVIDIA GTX 970- 4GB, TVPaint.A-Pro 11.6. 64 Bit CPU-Intel i7-4771 Quad Core (2 x 4 Kerne, A- 3,5 GHz). Hier stürzt TV Paint AP-nicht mehr ab!

User avatar
Roselle2
Posts: 337
Joined: 22 Nov 2007, 14:50
Location: Deutschland/Barsbüttel
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by Roselle2 » 21 Feb 2009, 11:45

Hallo Lieber Klaus, und ematheki
bitte hier eine neue zusammenfassung meines Problems.

Roselle2.: Ich benötige dieses Format!
PAL 16:9 export aus TV Paint Einstellungen:
TV Paint: D1 Pal 720x576 Progressiev 25 Bilder pixel 1.4222.

DIESE Formatdatei aus TV PAInt wird von den Programmen: ( VEGAS8, ADOBE PRo2 , ADOBE 1.5, EDIUS 5 Canopus ), nicht erkant!

Das erkennen des Dateiformates liegt daran, das der Header der Datei nicht auslesbar ist, oder diese Informationen nicht hat!
SO gesehen ist das ersteinmal ein TV Paint Fehler.

Formatfindung: ? 1280 x 720 framerate 25 Progressiv und Pixelgröße 1.0000.
In TV Paint ist das BENUTZERDEFINIERT.

Solche Datei kann von den genannten Programmen sofort korrekt ausgelesen werden !
Ich finde es als HDV AVC-Intra 100 . 720p wieder. ( nicht in TV Paint)
Auch kann soeine erstellte Datei in den Fremdprogrammen, von TV Paint ausgelesen und erkannt werden!
Das aber bedeutet für mich teure Hardware, die nicht nötig wäre wenn TV Paint ordenliche Header-Daten schreiben könnte. Sorry

Ich kann DVD LÖSUNGen nicht gebrauchen!
Ich erstelle Trickfilm mit Originalem PAl Viedeohintergrund- Szenen. Das ist bisher mit dem
PAL - DV, DVCAm Formaten 4:3 720 x 576 und Pixel 1.067 immer möglich gewesen.
Ein künstliches progressiev mußte mit Filtern zum deinterlacen belegt werden. Um ein Linienzittern zu vermeiden.

:roll: Nun möchte ich auf das einfache PAL 16:9 720 x 576 Pixel 1.4222 umsteigen ABER leider es klappt nicht!
Wer auch immer hier sagen kann, welche Hardware ich benötige um ein HVD AVC Intra100 720p auf: Camcorder, TV, und Recorder zu spielen, dessen Antwort ist für mich Gold wert. :!:

Der liebe Klaus hat sich netterweise mit meinem Problem schon befasst und auch Paul Firlinger. :mrgreen:
Leider ist mein englisch zu schlecht, so gibt es schon Verständigungsprobleme.
Ich habe manchmal das Gefühl das ich auf dem Mond lebe und völlig falsch arbeite.

Mein Ziel ist am Videowettbewerb des BDFA ( Bund deutescher Film und Video-Autoren) teilzunehmen, die bisher nur mit DV PAl 4:3 Videoband auf die Leinwand gingen. (Beamerprojektion) Nicht KINOFILM .
Nun aber die HDV 16:9 Vorführungen gemacht werden.
Die BDFA Mitglieder können mir aber nicht sagen , welche Hardware zu dem Edius (-Programmformaten-) passen.
Das dachte ich könnte ich hier erfahren.
Macht Ihr alle für 36 mm Film für Kinoleinwand?
Vieleicht ist diese Ausführung verständlicher.
Ich bedanke mich fürs Zuhören und wenns geht auch für Hilfe herzlichst Roselle2
Last edited by Roselle2 on 27 Feb 2009, 13:41, edited 2 times in total.
PC:Asus Z87-PRO. W10-64/Prof. 32GB RAM / SSD 5/ Graf: Zotac NVIDIA GTX 970- 4GB, TVPaint.A-Pro 11.6. 64 Bit CPU-Intel i7-4771 Quad Core (2 x 4 Kerne, A- 3,5 GHz). Hier stürzt TV Paint AP-nicht mehr ab!

User avatar
slowtiger
Posts: 2375
Joined: 08 May 2008, 21:10
Location: berlin, germany
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by slowtiger » 21 Feb 2009, 12:31

Ich rate mal: vor dem Import in Edius das Projekt richtig einrichten. Laut Website muß es das können, also gibts irgenbwo ne Einstellung dazu.
TVP 10.0.18, Mac Pro Quadcore 3 GHz, 16 GB RAM, OS 10.11, QT 7.7.3

User avatar
Roselle2
Posts: 337
Joined: 22 Nov 2007, 14:50
Location: Deutschland/Barsbüttel
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by Roselle2 » 21 Mar 2009, 12:26

Ich versuche mal ganz neu ans Problem 16:9 zu gehen.
Meine Versuche der letzten 3 Tage sind wie folgt.
TV Paint setzt beim Export der Datei bei der 16:9 Wahl folgende Richtlinien.
Bei Frame Progressiev bleibt es bei 16:9.

Bei unterem Halbbild springt TV Paint auf 16:3 :?:
Nur bei oberem Halbbild bleibt es bei 16:9.
Die anderen Videoschnitt Programme arbeiten bei 16:9 in den kleineren Fprmaten mit unterem Halbbild. :!:

Dort komme ich nur mit hohen Auflösungen wie ab 1400- 1900 zu der möglichen oberen Halbbildeinstlleung für das 16:9 Format.

Kann das der Grund für flasche Farbdarstellung meiner TV Paint Daten sein? ( sehr Dunkel)
Bildschirmformat am TV falsch = hochgezogenes Bild nicht abstellbar.

Kann das der Grund sein warum die Programme den Pixelaspect der TV Paint Datei falsch auslesen?
Kann das der Grund sein, warum TV Paint nun bei den Codecnutzungen abstürzt, die früher ( 4:3 PAL)immer einwandfrei funktionierten.?
Was ist 16:3 ????????????????????????
Ich Danke für Teilnahme und freu mich auf eine kleine reaktion, bitte Wie ist es mit Dir Slowtiger?
Du hast doch offt gute Ideen.
Sorry, aber man kommt auf solche feinheiten erst nach langen Prüfungen zwischen den Programmen.
Zuerst hab ich es garnicht gemerkt das TV Paint bei U.Hb. immer auf 16:3 springt. Herzlichst roselle2
PC:Asus Z87-PRO. W10-64/Prof. 32GB RAM / SSD 5/ Graf: Zotac NVIDIA GTX 970- 4GB, TVPaint.A-Pro 11.6. 64 Bit CPU-Intel i7-4771 Quad Core (2 x 4 Kerne, A- 3,5 GHz). Hier stürzt TV Paint AP-nicht mehr ab!

User avatar
slowtiger
Posts: 2375
Joined: 08 May 2008, 21:10
Location: berlin, germany
Contact:

Re: einige Fragen zu TVPaint...

Post by slowtiger » 21 Mar 2009, 13:01

16:3 gibt es nicht. Das scheint ein echter Fehler zu sein, TVP sollte nur entweder 4:3 oder 16:9 anzeigen. Ich vermute aber, daß dies nur ein Fehler in der Anzeige ist, nicht im Output.

Der Standard zum Exportieren ist, immer "progressive" zu exportieren. Nix mit Halbbildern, das brauchen wir nicht. Ein Videoschnittprogramm, das das nicht importieren kann, taugt nix.

An den Dimensionen deines Projekts änderst du beim Exportieren nichts. Es bleibt also 1280 x 720, progressive, Pixel Aspect 1.0

Ich bin selber eine Weile reingefallen bei den Codecs. Wenn ich ein Projekt von 1280 x 720 in TVP habe, bietet Quicktime mir beim Export einiges an. Nimm auf keinen Fall irgendwas, das mit DV anfängt! DV-PAL, DVCPRO-PAL, DVCPRO50-PAL - das sind alles Codecs, die dein schönes großes Projekt in ganz schlechter Auflösung speichern - ich hab alle Codecs getestet. Ebenso verboten ist "HDV Apple Intermediat Codec 720p30", der tut dasselbe. Ich benutze PNG (groß, aber beste Qualität) oder MPEG-4 Video (kleiner, mit Qualitätseinbußen, aber zB fürs Internet).

Um das verarbeiten zu können, muß ich bei meinem FinalCut das Projekt vor dem Importieren so konfigurieren: "HDV Apple Intermediat Codec 720p30" (genau der, der in TVP verboten ist). Dann schneiden etc. Beim Exportieren wiederum muß ich sehr aufpassen, die richtige Einstellung zu erwischen, also 1280 x 720 und einen guten Codec (PNG oder MPEG-4). Dann aber kriege ich Videodateien im halbwegs richtigen Format raus. (Halbwegs: denn nach dem Schneiden in FinalCut sind sie 1248 x 702 groß und haben das Tempo 29,97, wie ich in Quicktime überprüfen kann.)

Das sind jetzt alles Angaben, wie das bei mir auf dem Mac funktioniert. Du mußt bei dir auf dem PC und mit deinem Schnittprogramm die entsprechenden Einstellungen finden. Vielleicht hast du sogar noch bessere Möglichkeiten dabei als ich.
TVP 10.0.18, Mac Pro Quadcore 3 GHz, 16 GB RAM, OS 10.11, QT 7.7.3

Post Reply